Termine

Abgesagt vom Veranstalter wegen Corona:

Sonntag, 05.04.2020, ab 13:00 Uhr - WANDERN + WUNDERN

 

Programm:         Stuttgarts wilde Zwanziger

 

Treffpunkt :        Haltestelle Bopser, Stadtbahnlinien U5, U6, U7, U12

Veranstalter:     Volkshochschule Stuttgart

Eintritt:             siehe VHS-Stuttgart Kursprogramm, Kursnummer ???

Reservierung:     über Volkshochschule Stuttgart

 

Kintopp, Koks und Kabarett:

Man mag es kaum glauben, aber Stuttgart hat in den 1920er-Jahren wilde, ja verruchte Zeiten erlebt. Einerseits republiktreu, aber auch herausragend in Kunst, Kultur oder Architektur, mit einem – im wahrsten Sinne des Wortes! – prickelnden Nachtleben. Und wussten Sie schon, wo Kuttel Daddeldu in Stuttgart aufgetreten ist und wo hierorts die erste "Friedenskonferenz" stattfand?

Wandern und wundern: vom Teehaus an der Hohenheimer Straße durch die Altstadt und den Stadtgarten zur früheren Stadthalle. Stuttgarter Kultur-Geschichte(n) der 1920er-Jahre an ungewöhnlichen oder wenig bekannten Orten. Die Wegstrecke beträgt etwa 8 km.

Rückfahrt: von den Haltestellen Metzstraße, Stadtbahnlinien U1, U2, U14

                oder Bergfriedhof, Stadtbahnlinien U9, U4

Abgesagt vom Veranstalter wegen Corona:

Mittwoch, 06.05.2020, ab 20:00 Uhr - Kabarett

 

Programm:     Rumgekommen mit den Motzlöffeln

                          (Auszüge, ca. 15 Minuten) im Rahmen der

                          „Kleinkunst - Offene Bühne: Open Stage“ im Glasperlenspiel)

 

Spielstätte:       Kelterstraße 5, 71679 Asperg

Veranstalter:   Das Glasperlenspiel in Asperg e. V.

Eintritt:              frei, Spende erbeten

Homepage:       https://www.glasperlenspiel.de/

 

 

Mustermann und die Motzlöffel

 

spielen im Glasperlenspiel in Asperg Auszüge aus

 

"Rumgekommen mit den Motzlöffeln"

 

 


Abgesagt vom Veranstalter wegen Corona:

Freitag, 08.05.2020, ab 20:00 Uhr - Kabarett

 

Programm:    Rumgekommen mit den Motzlöffeln

 

Spielstätte:     Haus am See, Mühlhäuser Straße 311, 70378 Stuttgart

Veranstalter:  'S DUDELSÄCKLE E.V.

Eintritt:             12,00 €

Tickets:             über dudelsäckle

 

 

Mustermann und die Motzlöffel

 

spielen

 

im

 

Haus am See in Stuttgart-Hofen

 

 

"Rumgekommen mit den Motzlöffeln"

 

Als älteste Nachwuchs-Kabarettgruppe des deutschen Süd­westens bezeichnen sich die drei, die zusammen mehr als 120 Jahre Bühnenerfahrung auf dem Buckel haben. Und nun also treten sie endlich erstmals im Haus am See auf.
Wie die vorangegangenen Programme bietet auch „Rumgekommen“ klassisches Nummern­kabarett. Hochdeutsch und schwäbische Mundart, reale Schauspieler und Marionetten wechseln dabei ab. Martin Ehmann, Ulrich Gohl und Ulrich Heinz werfen Blicke auf Stuttgart und die Region drumrum, nehmen aber auch die so genannte große Politik auf’s Korn.
Selbstverständlich sind, mit neuen Texten, die aus früheren Programmen bekannten und beliebten Figuren der Motzlöffel wieder mit dabei: der in Lyrik dilettierende Ober, die politische Putzfrau Lappalia Möpple und die beiden Ur-Schwaben.

Sonntag, 19.07.2020, ab 13:00 Uhr - WANDERN + WUNDERN

 

Programm:         Wohnen und arbeiten

 

Treffpunkt :        Untertürkheim, Haltestelle Eszet, Stadtbahnlinie U13

Veranstalter:     Volkshochschule Stuttgart

Eintritt:             siehe VHS-Stuttgart Kursprogramm, Kursnummer ???

Reservierung:     über Volkshochschule Stuttgart

 

Markante  Bauwerke der klassischen Moderne findet man weniger in der Innenstadt, sondern eher in den östlichen Vororten Stuttgarts. Eindrucksvolle Wohnsiedlungen, Fabrikgebäude und Vergnügungsstätten atmen den Geist ihrer Zeit.

 

Geschichte und Geschichten, Sagenhaftes und Wissenswertes – erleben Sie auf der rund 3-stündigen Wanderung mit szenischen Lesungen, Auftritten von Puppen und Marionetten und mit wenig bis kaum bekannten Informationen die historische Dimension der Landschaft. Oder wussten Sie, wo man (auch heute noch) in einem Kulturdenkmal planschen kann, welches das wahrhaft größte Kulturdenkmal der Stadt ist und wo Solitude-Sieger zusammengeschraubt wurden?

Wandern und wundern: vom Eszet in Untertürkheim über die Insel-Siedlung in Wangen bis zum Raitelsberg im Osten. Die Wegstrecke beträgt etwa 8 km.

Freitag, 16.10.2020, 19:00 Uhr - historischer Kasper

 

Programm:     Tri-tra-trullala – der historische Kasper.

   Ein Vortrag mit authentischen Kasperstücken.

 

Spielstätte:      Schloss Waldenbuch, Kirchgasse 3, 71111 Waldenbuch

Veranstalter:  Museum der Alltagskultur (Landesmuseum Württemberg)

Alter:                 Für Kinder ist das Programm nicht geeignet.

Homepage:      www.museum-der-alltagskultur.de

 

 

Mustermann und die Motzlöffel

 

spielen

 

im

 

Museum der Alltagskultur in Waldenbuch

 

"Der historische Kasper"

 

 

 

Völlig ernsthaft, aber durchaus mit Augenzwinkern hat sich der Historiker Ulrich Gohl mit den Wurzeln von Kasper und seiner Entwicklung auseinandergesetzt: Seit wann springt diese lustige Figur eigentlich über die Puppenbühne? Warum heißt der Kasper Kasper? Wie kommt er zu seinem charakteristischen „Tri-tra-trullala“? Wie hat er sich im Laufe der Zeiten gewandelt? Was tat der Kerl mit der Zipfelmütze im Zweiten Weltkrieg an der Front? Das sind nur einige der Fragen, die der Vortrag beantwortet.

Damit das alles ganz sicher nicht wissenschaftlich-trocken daherkommt, ist auch die Hauptperson höchstpersönlich mit dabei. Das Duo Martin Ehmann und Ulrich Heinz vom „Theater in der Puppenkiste“ spielt live Auszüge aus überlieferten Kasperle-Bühnenstücken.

Da trifft es sich gut, dass das Museum der Alltagskultur im Waldenbucher Schloss ein ganz neues, von der Künstlerin Elin Doka gestaltetes Kasperle-Theater erhalten hat, das an diesem Tag eingeweiht wird.

Für Kinder ist das Programm nicht geeignet.

Samstag,  24.10.2020, Kabarett

                  zum 125 jährigen Jubiläum des

                  Obst- und Gartenbauvereins Stuttgart-Wangen

 

Programm:    Auszüge aus dem Programm:

                    Rumgekommen mit den Motzlöffeln

 

Spielstätte:     evangelisches Gemeindehaus Stuttgart-Wangen

Veranstalter:  OGV Stuttgart-Wangen

Eintritt:             geschlossene Veranstaltung